· 

Die innere Balance finden

In der eigenen Balance bleiben: das ist wohl eine der Aufgaben, die uns alle täglich beschäftigt und oft auch herausfordert. Sie braucht Zeit und Aufmerksamkeit, denn im Alltag pendeln wir automatisch zwischen den gegensätzlichen Polen von Anspannung und Entspannung, Nähe und Distanz, Geben und Nehmen....

Wie eine Seiltänzerin, die behutsam einen Fuß vor den anderen setzt, während das Seil schwankt. Zum Ausgleich trägt sie eine lange Stange, die sie einsetzt, um ihr Gleichgewicht zu halten. Angepasst an die äußeren Bedingungen kommt sie mal schneller, mal langsamer voran. Doch das Tempo ist ihr nicht mehr wichtig. Sie hat erfahren, dass alles seine Zeit braucht. Wichtig ist, dass sie in der Mitte bleibt. Auf jeden Sturm folgt von Natur aus eine Phase der Ruhe.

Diese Erkenntnis erleichtert auch unser Leben: wenn wir kraftvoll im Außen wirken wollen, müssen wir uns Zeit nehmen für unser Inneres. Nur wenn wir gut für uns selbst sorgen, bleiben wir in Balance.

 

Wie ist es bei dir? Fällt es dir leicht, auf dein inneres Gleichgewicht zu achten? Gönnst du dir dafür ausreichend Zeit?  Schreib mir gerne in die Kommentare ✍️❤️

 

Kreative Grüße und lass es dir gut gehen, Gisela 😊